Mein Unterricht richtet sich an....

... Singbegeisterte aller Altersgruppen, die sich einen schönen, brillianten Stimmklang wünschen und leicht und ohne körperlichen Druck singen wollen

... Anfänger und Fortgeschrittene, sowie junge Leute, die sich auf die Aufnahmeprüfung an Musikhochschulen vorbereiten möchten

... Leute, die eine Möglichkeit suchen, Ihre Sprechstimme zu schulen

... Klassikliebhaber, Popmusikhörer, Chansonschmetterer, Musicalfans, Volksliedfreunde ...

Inhalte...

Gesangsunterricht bietet vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten. Je nach Bedürfnis und Interesse meiner Schüler setze ich individuelle Schwerpunkte:

- Stimmbildung mit Schwerpunkt auf der funktionalen Gesangspädagogik

- Übertragung von Stimmtechnik in Lieder

- Musikalische Gestaltung

- Ausdruck und Präsentation

- Musiktheorie, wie zum Beispiel Notenlesen, Ryhtmus- und Harmonielehre



Methode

Im Laufe meiner Ausbildung habe ich unterschiedliche Herangehensweisen an den Umgang mit Stimme und Musikalität kennengelernt. Die für mich schönste und sinnvollste ist die funktionale Gesangspädagogik. Ich kann so auf die individuellen Bedürfnisse jedes Sängers eingehen.

Die funktionale Gesangspädagogik verzichtet auf vorgefertigte motorische Konzepte, wie beispielsweise das Antrainieren einer Atemstütze im Sinne von Muskelkraft oder das Fokussieren eines Tons in die "Maske". Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, daß der Gebrauch von motorischem Druck die Kehlkopffunktion behindert und einschränkt. Durch Wahrnehmungsaufgaben und Stimulationen wird sie angeregt und unterstützt.

Im funktionalen Gesangsunterricht wird also die Wahrnehmung des Schülers geschult. Eine wichtige Rolle hierbei spielt die Verbindung zwischen Kehlkopf und Ohr- durch die Schulung des Gehörs lernt der Schüler, Klangstrukturen und neue Möglichkeiten zu erkennen. Dies wirkt sich wiederum auf die Kehlkopffunktion aus und ein neuer Aspekt im Stimmklang kann entstehen.
Das Ergebnis ist ein brillanter Stimmklang ohne körperlichen Druck und eine natürliche, optimierte Atmung. So wird es jedem Sänger ermöglicht, leicht und natürlich zu singen und dennoch eine enorme Tragfähigkeit zu erreichen.

Die Verringerung von motorischem Druck und eine veränderte Sinneswahrnehmung führen also zu dem, was man eine "schöne Stimme" nennt. Doch vor allem wirkt diese Art von Gesang und Stimmgebrauch entlastend auf Körper und Seele.

Funktionales Singen ist nicht stilgebunden und eignet sich gleichermaßen für klassische Sänger und Menschen mit Freude an moderner Musik (Pop, Rock, Musical, Chanson ect). Da sich auch der Gebrauch der Sprechstimme durch das Stimmtraining deutlich verändert, eignet sich dieser Unterricht ebenfalls sehr gut für Menschen, die berufsbedingt viel Sprechen müssen und Entlastungsmöglichkeiten suchen.